Warum brauchen wir Ziele?

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Eigentlich lebt es sich ja auch ohne ganz gut und vor allem viel bequemer! Aber lebt es sich auch zufriedener? Das würde ich eindeutig mit einem Nein beantworten. Ohne Ziel treibt man einfach nur dahin, vielleicht verändert sich etwas, vielleicht auch nicht. Wenn wir aber ein Ziel haben, wissen wir, warum wir morgens aufstehen. Manchmal habe ich den Eindruck, dass Antriebslosigkeit so ein leichtes Spiel mit uns hat, weil es ja auch oft keinen wahren, inneren Grund gibt, sich zu bewegen. Es müssen nicht immer große Ziele sein aber es müssen deine sein, nicht die der Gesellschaft oder des Partners etc. Achte ganz genau darauf, warum du dieses Ziel erreichen möchtest. Prüfe, ob dieses Warum stark genug ist, dich auch dann aus dem Bett zu treiben wenn du gar keine Lust hast und noch totmüde bist. Achte darauf, dass dein Ziel realistisch und überprüfbar ist, natürlich sollte es dir auch ein gutes Gefühl geben.
So, und jetzt geht’s los. Was darfst du tun um dein Ziel zu erreichen? Mach dir eine to do Liste, arbeite sie ab, gib diesen Aufgaben eine gewisse Priorität in deinem Leben. Unterteile große Ziele  in kleine Etappen und lass dich nicht frustrieren, wenn du ein Ziel mal nicht in der geplanten Zeit erreichst. Analysiere, ohne dir Vorwürfe zu machen, an was es liegt und ändere das. Dabei kannst du natürlich auch feststellen, dass es nicht das richtige Ziel für dich war, dass dein warum nicht stark genug war. Dann darfst du dieses Ziel auch loslassen und dich auf ein stärkeres konzentrieren.
Vielleicht stellst du auch das eine oder andere Mal fest, dass es nicht möglich scheint, auch mit dem größten möglichen Aufwand nicht, dieses Ziel zu erreichen. Dann lass es los, übergibt es einer höheren Macht, welche auch immer das für dich ist, und konzentriere dich auf ein neues Ziel. Manchmal geschehen auch Wunder 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.